I-VP stellt die bestehende Seminar-App für die eigene Entwicklung für Unternehmen mit dem kompletten Know-how zur Verfügung!

In der Weiterbildungsbranche haben sich durch die Digitalisierung innerhalb kürzester Zeit neue Möglichkeiten erschlossen. Wissenstransfer wird orts- und zeitunabhängig und erhält eine breitere Form des Einsatzes. Insbesondere Know-how und Informationen entscheiden heute über Wettbewerbsvorteile für Unternehmen.


Es gibt viele Felder in Unternehmen, in denen der Austausch von Informationen wichtig ist. Besonders bedeutsam ist die Entwicklung und das Know-how von Mitarbeitern und Führungskräften. Es ist daher umso wichtiger, die Menschen in Unternehmen mit qualitativem und sinnstiftendem Wissen zu versorgen und das aufgebaute Wissen zu teilen. Nicht nur um eine kontinuierliche Entwicklung zu unterstützen, sondern ebenso um Menschen mithilfe von Weiterbildung an das Unternehmen zu binden.
Die Digitalisierung hat neue Wege geschaffen, wie dies zeit-, orts- und mengenunabhängig möglich ist. Mithilfe von Apps der Weiterbildung kann definiertes Wissen für Mitarbeiter frei zur Verfügung gestellt werden.

„Den Vorteil der kontinuierlichen Weiterentwicklung haben wir mit unserer Seminar-App aufgegriffen“ erläutert Stephan Walper, Geschäftsführer von I-VP. „Es ist uns jedoch aufgefallen, dass Großunternehmen die finanziellen Ressourcen zur Verfügung haben, um sich ihre eigene Weiterbildungs-/Seminar-App erstellen zu lassen. In mittelgroßen bis kleinen Unternehmen sind diese finanzielle Freiheit nicht immer gegeben ist. Hinzu kommt, dass der Entwicklungsprozess einer eigenen App ebenso am zeitlichen wie personellen Aufwand zu scheitern droht“ so Stephan Walper weiter.
Dies hat Stephan Walper, Geschäftsführer von I-VP, dazu veranlasst, die eigen entwickelte Seminar-App in Kooperation mit SkillHero für andere Unternehmen zugänglich zu machen und dazu aufgefordert, sich mit eigenen Ansätzen einzubringen und somit auf eine bestehende Basis aufzubauen.
„Unternehmen haben den Nutzen, dass sie eine bestehende digitale Wissens-Infrastruktur wie auch Inhalte vorfinden, die für das eigene Unternehmen angepasst und erweitert werden können“ führt Joachim Domes aus. Damit reduziert sich sowohl der finanzielle wie personelle Einsatz für Unternehmen und die Hürde sowie das Risiko für den Einsatz einer eigenen Seminar-App sinkt erheblich.
„Wir möchten gerne noch mehr Unternehmen von unserer Seminar-App überzeugen und haben uns für diesen Weg entschieden. Weiterbildung wird zusehends nicht nur ein Differenzierungsmerkmal im Marktgeschehen sein, sondern insbesondere bei der Gewinnung und Pflege von Mitarbeitern und Führungskräften eine entscheidende Rolle spielen“ begründet Herr Walper die strategische Entscheidung.

In der Praxis sieht es so aus, dass Unternehmen durch eine Seminarbuchung diese nutzen können und gegen eine kleine Gebühr auf die bereits entwickelte Seminar-App Einsicht und Zugriff erhalten. Darüber hinaus werden in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen weitere inhaltliche und methodische Anforderungen und Wünsche definiert, die im Rahmen eines gemeinsamen Projektes erarbeitet und umgesetzt werden. Der tatsächliche Preis ist nur ein Teil von dem, der in einer Eigenentwicklung auf die Unternehmen zukommen würde. Zudem können die Unternehmen von den bereits gemachten Erfahrungen von I-VP und seine Kunden profitieren. „In Zusammenarbeit wird mit uns und dem Entwicklerteam profitiert das Unternehmen dann auch bei zukünftigen Updates und Weiterentwicklung der Seminar-APP“ erläutert Herr Walper.

Eine Seminar-App für Unternehmen stellt einen Baustein der Entwicklung von Mitarbeitern und Führungskräften in Unternehmen dar. Sie wird nie ganz den persönlichen Trainer oder Coach ersetzen können, kann jedoch eine wichtige Ergänzung in einem Gesamtkonzept der Weiterbildung sein.